2017 W&E abonnieren und keine Ausgabe mehr versäumen!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Gegenwind für Transnationale Konzerne

Staaten wehren sich gegen Entschädigungsklagen

Nur im Web – Führende Politiker lateinamerikanischer Länder haben eine neue Koalition gebildet, um ihre Aktionen gegen die wachsende Zahl internationaler Klagen von transnationalen Unternehmen gegen Regierungen zu koordinieren. Ein Ministertreffen in Guayaquil/Ekuador beschloss verschiedene gemeinsame Aktionen gegen solche Klagen, in denen oft Millionen oder sogar Milliardensummen gefordert werden, berichtet Martin Khor.

 

„Nicht länger sollen kleine Länder auf sich allein gestellt den Klagen großer Unternehmen ausgesetzt sein“, sagte der ekuadorianische Außenminister Ricardo Patino auf eine Pressekonferenz nach dem Treffen, das unter seinem Vorsitz stattfand. „Wir haben jetzt entschieden, mit den Herausforderungen durch diese Transnationalen Konzerne auf koordinierte Weise umzugehen....

... dieser Artikel ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Bitte wählen Sie unter folgenden Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.


* Oder kaufen Sie einfach den Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



Share |





In diesem Artikel lesen Sie:

Alternative zu bestehenden Schiedsstrukturen
Gegen die Welle von Investor-Staat-Verfahren
Beeinträchtigung nationaler Jurisdiktion und Souveränität


Über den Autor:

Martin Khor ist Direktor des South Centre in Genf und schreibt regelmäßig an dieser Stelle aus der „Sicht des Südens“.





Mehr zum Thema:

Beiträge zum Stichwort Investor-Staat-Verfahren finden Sie >>> hier.

* Passwort vergessen? E-Mail-Anfrage an >>> W&E-Vertrieb stellen.
* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren










Global Governance: Reform oder weitere Erosion? / Spekulation: Die neue Normalität nicht hinnehmen!

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB RSS-Feeds W&E-Sitemap