Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Eine alternative Agenda für den G20-Gipfel

Artikel-Nr.: DE20120619-Art.31-2012

Eine alternative Agenda für den G20-Gipfel

Selbstmörderischer Austeritätspakt Europas

Nur im Web - Wenn die Weltwirtschaft so schlecht läuft wie im Moment, besteht die zentrale Frage an die G20-Agenda darin, wie das Wachstum wiederbelebt werden kann. In einer global integrierten Ökonomie haben die Fehler eines großen Landes oder einer Region globale Konsequenzen. Das Treffen in Los Cabos muss deshalb versuchen, den selbstmörderischen Austeritätspakt Europas zu beenden, schreibt Joseph E. Stiglitz.

Über den Autor:

Joseph E. Stiglitz ist Träger des Wirtschaftsnobelpreises und war Chefökonom der Weltbank. Sein neues Buch The Price of Inequality: How Today's Divided Society Endangers our Future erscheint in diesem Monat.

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage