Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Erster Entwurf für globale Entwicklungsziele

Artikel-Nr.: DE20140723-Art.26-2014

Erster Entwurf für globale Entwicklungsziele

Brüchige Kompromisslinien nach 50 Sitzungstagen

Vorab im Web – Im diplomatischen Ringen um eine neue globale Entwicklungsagenda für die Zeit nach dem Jahr 2015 haben die Regierungen ein erstes Etappenziel erreicht. Die Offene Arbeitsgruppe der UN-Generalversammlung, die den Auftrag hatte, universelle Ziele für nachhaltige Entwicklung („Sustainable Development Goals“ – SDGs) zu formulieren, hat am 19. Juli 2014 in New York ihren Bericht verabschiedet. Herausgekommen ist ein brüchiger Kompromiss aus 17 Zielen und 169 Unterzielen. Eine erste Bewertung von Jens Martens.

Über den Autor:

Jens Martens ist Geschäftsführer von Global Policy Forum Europe und Mitherausgeber des Informationsbriefs Weltwirtrschaft & Entwicklung.In diesem Artikel lesen Sie:
  • Armut beenden - überall
  • Gegen Ungleichheit innerhalb und zwischen Ländern
  • Wachstum in „Harmonie mit der Natur“
  • Konflikt um die „Mittel zur Umsetzung“
  • Letztes Wort noch nicht gesprochen

Mehr zum Thema

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage