Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Gestatten, Müller: Der Neue im BMZ

Artikel-Nr.: DE20140109-Art.02-2014

Gestatten, Müller: Der Neue im BMZ

Selbstmarginalisierung der Entwicklungspolitik

Vorab im Web – Selten war ein Bundestagswahlkampf thematisch so ausschließlich national ausgerichtet. Deutschland eine Insel inmitten des krisengeschüttelten Europas, inmitten von Klima-, Kriegs- und Armutskrisen? Geopolitische und weltwirtschaftliche Umbrüche kaum Thema. Die nationale Nabelschau setzt sich im Koalitionsvertrag von CDU/CSU und SPD nahtlos fort, schreibt Barbara Unmüßig.

Über die Autorin:

Barbara Unmüßig ist Vorstand der Heinrich-Böll-Stiftung und Mitherausgeberin von W&E.In diesem Artikel lesen Sie:
  • Verpasste Chance
  • Proporzministerium BMZ
  • Neue Töne?
  • Gefordert sind Signale der Glaubwürdigkeit

Mehr zum Thema

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage