Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Zwischen Supermachtträumen und Krise

Artikel-Nr.: DE20140731-Art.27-2014

Zwischen Supermachtträumen und Krise

Zur Außenpolitik der Europäischen Union (EU)

Vorab im Web –Bereits beim Euro hat sich gezeigt, dass eine Währung ohne Land bzw. mit 15 Ländern eine Fehlkonstruktion ist. Für eine gemeinsame Außenpolitik wäre ein noch viel höheres Maß an Konvergenz notwendig. Dem stehen massive Interessensgegensätze zwischen den großen Mitgliedsstaaten, darunter imperiale Ambitionen einiger Regierungen, entgegen. Die außenpolitische Supermacht EU bleibt daher eine Schimäre. Und das ist gut so, schreibt Peter Wahl.

Über den Autor:

Peter Wahl ist Vorsitzender von WEED und lebt in Worms.In diesem Artikel lesen Sie:
  • Europäische Selbstgerechtigkeit und US-Führungsanspruch
  • Auf dem falschen Fuß erwischt
  • Strukturelle Grenzen einer EU-Außenpolitik
  • Deutsche Außenpolitik am Scheideweg

Mehr zum Thema

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage