Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Replik: Imperiale Lebensweise!

Artikel-Nr.: DE20170725-Art.15-2017

Replik: Imperiale Lebensweise!

Der globale Kapitalismus re-visited

Der renommierte kritische Entwicklungsforscher Dieter Boris unterzieht in W&E 05/2017 unser Buch „Imperiale Lebensweise. Zur Ausbeutung von Menschen und Natur im globalen Kapitalismus“ einer sehr weitgehenden Kritik. Wir würden, so Boris, im Kern argumentieren: „Hier, im Norden, Reichtum, Wohlstand, Verschwendung – dort, im Süden, Armut, Elend, Not. Ersteres ist ursächlich durch letzteres bedingt. Es besteht ein eindeutiges und alles determinierendes Kausalverhältnis.“ Und er unterstellt uns eine unseriöse Analyse. Eine Replik von Ulrich Brand und Markus Wissen.

* Oder kaufen Sie einfach den gesamten Artikel >>>

Über die Autoren:

Prof. Dr. Ulrich Brand ist lehrt Politikwissenschaft an der Universität Wien, Prof. Dr. Markus Wissen an der Hochschule für Wirtschaft und Recht (HWR) Berlin.In diesem Artikel lesen Sie:
  • „Breite Pinselstriche“ statt noch eine Teilanalyse
  • Imperiale Lebensweise auch in Süden
  • Solidarisch-kritische Debatte weiterhin notwendig

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage