Dossier: Die globale Ökonomie in der Krise

Die Vierfach-Krise des globalen Kapitalismus

Nach Jahren des Wachstumsbooms und der Selbstzufriedenheit hat sich der Wind gedreht: Die Weltwirtschaft steht auf der Kippe, schreibt die Bank für Internationalen Zahlungsausgleich in ihrem neuen Jahresbericht. Bis zu 75 Entwicklungsländer könnten angesichts der explodierenden Öl- und Lebensmittelpreise in eine akute Zahlungsbilanzkrise geraten, warnt der Internationale Währungsfonds (IWF). Doch die Krise der globalen Ökonomie ist nicht nur ein Thema für Zukunftsprognosen. Sie ist bereits Realität, als Energie- und Klimakrise, als Nahrungsmittel- und Finanzkrise. Die Vierfach-Krise des globalen Kapitalismus analysiert Elmar Altvater.
>>> mehr



Weitere Beiträge in diesem Dossier:

Der globale Countdown

Von der Subprime-Krise zur globalen Rezession?

Norden in Katerstimmung, Süden abgekoppelt?

Das Gespenst einer globalen Stagflation

Finanzkrise: Kartell der Gleichgesinnten

"Agflation" - Der Faktor Lebensmittelspekulation

Ein New Deal gegen die globale Unsicherheit


Alle acht Artikel zusammen als Dossier >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.


* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren







(C) 2004-2017 - Dies ist Ihr Exemplar für den persönlichen Gebrauch. Wenn Sie weitere Exemplare wünschen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Diese Seite drucken