Der Beitrag der EU zu den Millenniumszielen

2015-Watch-Bericht: Rhetorik oder Resultate?

Nur im Web - Die Alliance2015 hat soeben ihren 5. 2015-Watch-Bericht veröffentlicht. In diesem Jahr behandelt er die Frage, inwieweit Europa die eigenen Verpflichtungen in Bezug auf die Millennium-Entwicklungsziele (MDGs) einhält. Detailliert befasst er sich damit, ob die Entwicklungshilfe der Europäischen Kommission an der Verwirklichung der MDGs ausgerichtet ist. Wie Birgit Dederichs-Bain und Olive Towey berichten, sind die rechtlichen und politischen Rahmenbedingungen in dieser Hinsicht gut, doch es hapert an der konkreten Programmierung und Umsetzung.


Der Bericht mit dem Titel "The EU’s contribution to the Millennium Development Goals - Poverty Eradication: From Rhetoric to Results?" (s. Hinweis) erscheint zu einem entscheidenden Zeitpunkt, nach dem Hochrangigen Forum über die Wirksamkeit der Entwicklungshilfe in Accra (vom 2.-4. September; >>> Accra als entwicklungspolitischer Wendepunkt) und kurz vor dem MDG-Gipfel der Vereinten Nationen in New York am 25. September ...

... dieser Artikel ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Sie haben folgende Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.


* Oder kaufen Sie einfach den Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.


Mehr zum Thema auf dieser Website:
>>> Staatsfonds aus entwicklungspolitischer Sicht
>>> Was die Geber den Nehmern so alles zumuten
>>> W&E-Serie Von Monterrey nach Doha: Neue Fragen der Entwicklungsfinanzierung

* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren






(C) 2004-2017 - Dies ist Ihr Exemplar für den persönlichen Gebrauch. Wenn Sie weitere Exemplare wünschen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

Diese Seite drucken