2019: W&E jetzt im 30. Jahr! Jetzt abonnieren!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



WSF: Schub für die afrikanische Zivilgesellschaft

Zwischen Kapitalismuskritik und kleinen Schritten

Es war ein großer Erfolg, das erste Weltsozialforum in Afrika vom 20.-25. Januar – jedenfalls für die afrikanischen Zivilgesellschaften, weniger für die Organisatoren. Auch wenn die Großveranstaltung durch zahlreiche organisatorische Pannen beeinträchtigt wurde, gelang es afrikanischen NGOs und sozialen Bewegungen, ihre Themen, Einsichten und Positionen mit großem Selbstbewusstsein in die weltweite Debatte der Globalisierungskritiker einzubringen, berichtet Frank Kürschner-Pelkmann aus Nairobi.

 

„In den kommenden Tagen werden wir Schluß machen mit dem Kapitalismus, der so viel Leiden verursacht hat.“ Mit dieser Ankündigung zu Beginn des Weltsozialforums (WSF) brachte Henri Dikoumé von der Föderation der zivilgesellschaftlichen Organisationen Kameruns das Selbstbewußtsein und die Hoffnungen vieler afrikanischer Teilnehmerinnen und Teilnehmer zum Ausdruck ...

... dieser Artikel erscheint in
>>> W&E 02/2007 und ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Er kann vorab mit Benutzername und Paßwort gelesen werden: >>> hier.


Veröffentlicht: 31.1.2007

* W&E abonnieren >>> hier.
* Paßwort vergessen? >>> hier.





NEU: G8-Paket "Auf dem Weg nach Heiligendamm"
mit der W&E-Hintergrundserie "Baustellen der Globalisierung"



Davos: Die neue Globalisierungsdebatte / Die Ohnmacht des Einkaufswagens. Eine Polemik

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB Datenschutz RSS-Feeds W&E-Sitemap