2019: W&E jetzt im 30. Jahr! Jetzt abonnieren!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2019
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Paradoxien zwischen Dollar, Euro, Yen und Renminbi

Ratlos vor globalen Ungleichgewichten

Vorab im Web – Die USA sind mit dem Paradox beispielloser Macht und zugleich verminderter Hegemonie konfrontiert, die EU hat das Bild des „wirtschaftlichen Riesen, doch politischen Zwergs“, das sie zu überwinden trachtet, indem sie die Muskeln spielen läßt. Die vor allem militärischen Zwangsmittel, die die USA mobilisieren können, sind enorm und einzigartig in der heutigen Welt. Doch der „europäischen Herausforderung“ für die USA, von der in den 1960er Jahren die Rede war, folgen nun Herausforderungen aus China oder Indien, Rußland und Lateinamerika. Von Birgit Mahnkopf und Elmar Altvater.

 



Im Jahre 2005 war der Anteil der chinesischen Volkswirtschaft am globalen Sozialprodukt in Kaufkraftparitäten gerechnet mit 15,4% bereits höher als der des Eurogebiets mit 14,8%. Die USA brachten es auf 20,1%. Diese Herausforderung verlangt „die richtige Politik zu Hause“ (wie es in einer Mitteilung der EU-Kommission heißt). Sollte sie erfolgreich sein, ist dies zugleich eine Drohung an die Entwicklungsländer, denen ja klipp und klar signalisiert wird: An uns werdet Ihr niemals heran-, geschweige denn vorbeikommen ...

... dieser Artikel erscheint in
W&E 11-12/2007 und ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Er kann mit Benutzername und Paßwort gelesen werden: >>> hier. Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo >>> hier oder kaufen Sie den Artikel als PDF-Datei >>> hier.


Veröffentlicht: 26.10.2007

Mehr zum Thema auf dieser Website:
* W&E-Serie Baustellen der Globalisierung

* W&E abonnieren >>> hier.
* Paßwort vergessen? >>> hier.











Schaltet die EU-Kommission um auf EPA-Light? / Im Fokus: Jahrestagung von IWF und Weltbank

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB Datenschutz RSS-Feeds W&E-Sitemap