2019: W&E jetzt im 30. Jahr! Jetzt abonnieren!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2019
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Davos-Nachlese: Kraftloses Weltwirtschaftsforum

Ratlosigkeit statt Aufbruchsstimmung

Vorab im Web – Die Organisatoren des World Economic Forum in Davos bemühten sich redlich, aufmunternde Botschaften zu verbreiten. Allerdings wollte Optimismus beim weltgrößten Wirtschaftsmeeting in den Schweizer Alpen nicht so recht aufkommen. Zu sehr dominierten die schlechten Nachrichten von den internationalen Finanzmärkten, berichtet Hannes Koch nach seiner Rückkehr aus Davos.

 

Zur nüchternen Stimmung mag beigetragen haben, dass sich keine gemeinsame Linie in der Reaktion auf die Subprime-Krise (>>> W&E-Hintergrund Jan 2008) abzeichnete. Auch bei den Millenniumszielen der Vereinten Nationen zur Verringerung der Armut gab es keine konkreten Vereinbarungen, die über Appelle hinausgegangen wären. ...

... dieser Artikel erscheint demnächst in
W&E 02/2008 und ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Er kann mit Benutzername und Paßwort gelesen werden: >>> hier. Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo >>> hier oder kaufen Sie den Artikel als PDF-Datei >>> hier.










Dauerstreit um Entwicklungshilfe: Die OECD-Bilanz / Kenia-Debatte: Was lehrt die Krise in Ostafrika?

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB Datenschutz RSS-Feeds W&E-Sitemap