Über 30 Jahre W&E! Jetzt abonnieren!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Art Box
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2020
W&E-Archiv 2019
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Beerdigung des Washington Consensus

Report der Kommission für Wachstum und Entwicklung

Vorab im Web – Als Beerdigung des Washington Consensus, des neoliberalen Dreiklangs aus Deregulierung, Liberalisierung und Privatisierung, kommt der Bericht der von der Weltbank eingesetzten Kommission für Wachstum und Entwicklung daher. Unter dem Vorsitz des Ökonomen und Nobelpreisträgers Michael Spence haben die 21 Kommissionsmitglieder einen pragmatischen Mix an politischen Maßnahmen erarbeitet, in deren Mittelpunkt eine Neubewertung der Rolle des Staates im Entwicklungsprozess steht. Eine erste Einschätzung des Berichts von Rainer Falk.

 

Schon der Titel „Der Wachstumsbericht. Strategien für anhaltendes Wachstum und inklusive Entwicklung“ (s. Hinweis am Schluss des Beitrags) stellt einen Bruch mit marktfundamentalistischen Glaubenssätzen dar. Um ihrem Wachstum einen Schub zu geben, so empfiehlt die Kommission in Auswertung der Erfahrungen von 13 erfolgreichen Entwicklungsländern müsse der Süden wesentlich mehr in Infrastruktur und Bildung investieren und dürften die Regierungen – unter gewissen Bedingungen – lokale Industrien auch direkt subventionieren …

... dieser Artikel ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten und erscheint gekürzt in
W&E 06/Juni 2008. Sie haben folgende Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.
* Oder kaufen Sie die komplette Ausgabe
>>> hier.


Veröffentlicht: 28.5.2008

* W&E abonnieren >>> hier.
* Paßwort vergessen? >>> hier.












Entwicklungshilfe: Es geht nicht nur um Geld / "Agflation" - Der Faktor Lebensmittelspekulation

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB Datenschutz RSS-Feeds W&E-Sitemap