2019: W&E jetzt im 30. Jahr! Jetzt abonnieren!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Staatsfonds aus entwicklungspolitischer Sicht

Ein Prozent für selbstfinanzierte Entwicklung?

Nur im Web – Ein bemerkenswertes Charakteristikum des internationalen Finanzsystems der letzten zehn Jahre war die rasche und gewaltige Akkumulation von Devisenreserven in den Entwicklungsländern. Laut Angaben des Internationalen Währungsfonds (IWF) verdreifachten sich die weltweiten Devisenreserven von 2,1 Billionen Dollar im Dezember 2001 auf  beispiellose 6,5 Billionen Dollar Anfang 2008. Von Stephany Griffith-Jones, José Antonio Ocampo und Pietro Calice.

 

In diesem Zeitraum häuften die Entwicklungsländer insgesamt über 80% der weltweiten Reserven an, wobei sich der aktuelle Bestand der Marke von 5 Billionen Dollar annähert. Die Hälfte dieser Reserven ist in den Entwicklungsländern Asiens konzentriert, aber auch Lateinamerika und Afrika haben bemerkenswert rasch internationale Vermögenswerte angesammelt. Dieser Bestand an Reserven übertrifft den unmittelbaren Liquiditätsbedarf der Entwicklungsländer und führt zunehmend zur Schaffung und Ausweitung von Staatsfonds, die über zusätzliche Vermögenswerte im Umfang von 3 Billionen Dollar verfügen ...

... dieser Artikel erscheint in Ergänzung zu
W&E 09/September 2008 und ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Sie haben folgende Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.


* Oder kaufen Sie einfach den Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren








Paradoxe Kapitalflüsse zwischen Süd und Nord / Mit Arcandor auf Du und Du?

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB Datenschutz RSS-Feeds W&E-Sitemap