2017 W&E abonnieren und keine Ausgabe mehr versäumen!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Afrikanischer Kapitalismus als Entwicklungsweg

Zu Jörg Goldbergs "Überleben im Goldland"

Nur im Web – Was ist nötig, um die Entwicklung Afrikas aus Hunger, Krieg und Tod endlich Geschichte werden zu lassen? In der Reihe der Publikationen, die sich dieser Grundfrage der entwicklungspolitischen Diskussion widmen, stellt das Buch von Jörg Goldberg einen fundierten und grundlagenkritischen Beitrag dar. Der Leser profitiert in allen Kapiteln von der langjährigen Erfahrung, die der promovierte Wirtschaftswissenschaftler auf dem afrikanischen Kontinent gesammelt hat. Von Markus Demele.

 

Dem Dreischritt Sehen, Urteilen, Handeln bleibt Goldberg dergestalt treu, dass er ausführlich die gegenwärtige Situation Afrikas beschreibt und seine Analyse immer wieder mit Kritiken spickt, die sich vor allem gegen die Strukturanpassungspolitiken (SAP) der Weltbank und des IWF wenden. Allein die Handlungsempfehlungen, formuliert anhand eines Blicks auf die Republik Südafrika, bleiben eher vage – gleiches gilt für sein Postulat einer „afrikanischen Produktionsweise“. Wohltuend indes ist die Perspektive Goldbergs. Konsequent denkt er die politische, anthropologische und historische Dimension mit ökonomischen Fragestellungen zusammen, wo andere Publikationen alleine einen wirtschaftswissenschaftlichen oder politischen Blickwinkel einnehmen ...

... dieser Artikel ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Bitte wählen Sie unter folgenden Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.


* Oder kaufen Sie einfach den Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



Mehr zum Thema:

>>> Wie funktioniert eigentlich Ökonomie in Afrika
>>> Entwicklungspolitik: Max Weber in Afrika
>>> Afrika: Hohes Wachstum ohne Nachhaltigkeit

* Passwort vergessen? E-Mail-Anfrage an >>> W&E-Vertrieb stellen.
* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren








Lateinamerika und die globale Finanzkrise / G20: Neue Abseitsregeln und alte Schiedsrichter

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB RSS-Feeds W&E-Sitemap