2019: W&E jetzt im 30. Jahr! Jetzt abonnieren!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2019
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



April 2009

Weltwirtschaftskrise, Welthandel, Welthunger

In dieser Ausgabe der W&E-Vierteljahresberichte lesen Sie:

* Warum die Ernährungskrise nicht vorbei ist
* Die globale Krisendiagnose der UNCTAD
* Analysen und Alternativen zum Kasino
* Zeit für eine entwicklungsgerechte WTO-Reform

 

Die globale Wirtschafts- und Finanzkrise hat die Nahrungsmittelkrise aus dem öffentlichen Bewusstsein verdrängt. Doch nach wie vor sind viele Länder des Südens mit gravierenden Ernährungsproblemen konfrontiert. Nach jüngsten Informationen der Vereinten Nationen hat die Zahl der chronisch Hungernden erstmals die Milliardengrenze überschritten. Der Anteil der Unterernährten an der Bevölkerung in der Dritten Welt ist damit wieder fast so hoch wie vor 20 Jahren. Wie die globale Wirtschaftskrise das Hungerproblem erneut verschärft, analysieren Pedro Conceição und Ronald U. Mendoza in dieser Ausgabe. Ein neuer UNCTAD-Report, den Jörg Goldberg vorstellt, entwickelt weitreichende Alternativen zum globalen Kasino. Diese schließen auch Maßnahmen gegen die Spekulation mit Lebensmitteln und Rohstoffen ein. Der aktuelle Einbruch des Welthandels legt als Ausweg einen schnellen Abschluss der Doha-Runde in der WTO nahe. Wie Kevin P. Gallagher und Timothy A. Wise jedoch zeigen, wäre dies beim gegenwärtigen Verhandlungsstand entwicklungspolitisch kontraproduktiv. Die Krise sollte vielmehr auch als Chance für eine Reform des WTO-Systems genutzt werden.


Die direkten Links zu den in diesem Hintergrund zitierten Berichten und Studien finden Sie auf unserer Website >>> hier.

* Hinweis:
Dieser W&E-Hintergrund erscheint in der Reihe "Vierteljahresberichte zur Weltwirtschaft". Er kann zusammen mit den drei vorausgehenden Ausgaben dieser Reihe zum Sonderpreis bezogen werden (>>> Sonderangebot).

Den W&E-Hintergrund April 2009 mit den vollständigen Analysen können Sie hier bestellen >>>


       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren


Mai 2009 / Januar 2009

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB Datenschutz RSS-Feeds W&E-Sitemap