2019: W&E jetzt im 30. Jahr! Jetzt abonnieren!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2019
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



G20: Der eigentliche Sieger ist der IWF

Die Ergebnisse des Londoner Gipfels

Nur im Web - Beim Londoner G20-Gipfel ist mehr herausgekommen, als ich erwartet hatte, aber weniger, als angesichts des dramatischen Versagens der alten Ordnung, die eigentlich eine deregulierte Unordnung war, notwendig wäre. Klar ist, dass den ersten Schritten von London weitere Schritte folgen müssen. Welche das sein sollten, kann ohne eine gründlichere Analyse der Abschlussdokumente nicht beantwortet werden. Von Rainer Falk.

 

Bedeuten „die ersten Bausteine für eine neue Weltordnung“, die der Leitartikler der Financial Times entdeckte, bereits, dass wir „auf gutem Wege“ sind, wie die taz kommentierte? Oder reflektiert der Gipfel vor allem eine bemerkenswerte Machtverschiebung, angesichts derer die Wortführer des Südens nicht mehr am Katzentisch Platz nehmen müssen, wie Petra Pintzler in der Zeit und unser Gastblogger Duncan Green aus London fast unisono schreiben ...

... dieser Artikel ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Bitte wählen Sie unter folgenden Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.
* Wenn Sie nicht nur diesen Artikel, sondern umfassenderen Hintergrund wollen, wählen Sie unser G20-Paket >>> hier.


* Oder kaufen Sie einfach den Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



Lesen Sie in diesem Artikel:

Das neue Finanzpaket
Abkehr von der prozyklischen Politik im Süden?
Die beschlossenen Dokumente
Das internationale Finanzpaket der G20 (Tabelle)
Noch viel zu erledigen
Ein Prozess - kein "Big Bang"





Mehr zum Thema:

>>> W&E-Hintergrundserie Von Monterrey nach Doha. Neue Fragen der Entwicklungsfinanzierung
>>> Das G20-Paket zum Gipfel in London und darüber hinaus

* Passwort vergessen? E-Mail-Anfrage an >>> W&E-Vertrieb stellen.
* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren





















Warum die Nahrungsmittelkrise nicht vorbei ist / Neuer UNCTAD-Report: Kontrapunkte aus Genf

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB Datenschutz RSS-Feeds W&E-Sitemap