2019: W&E jetzt im 30. Jahr! Jetzt abonnieren!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Warum die Nahrungsmittelkrise nicht vorbei ist

Weltwirtschaftskrise und Welthunger

Vorab im Web - Die globale Wirtschaftskrise hat die Aufmerksamkeit von den hohen Nahrungsmittel- und Ölpreisen abgelenkt. Doch ist die globale Nahrungsmittelkrise nach wie vor virulent. Die internationalen Nahrungsmittelpreise liegen immer noch über dem Durchschnittsniveau der letzten Jahre, und die heimischen Nahrungsmittelpreise hielten sich in vielen Ländern hartnäckig auf hohem Niveau. Die Armen haben viele Gründe zur Sorge, da viele der Faktoren, die zu den hohen und volatilen Preisen betrugen, nicht angegangen wurden, argumentieren Pedro Conceição und Ronald U. Mendoza.

 

Wie stark sind die internationalen Lebensmittelpreise seit Mitte letzten Jahres wieder gefallen? Die internationalen Preise der für die Ernährung wichtigsten Getreidearten gingen fast so dramatisch zurück wie sie gestiegen waren. In US-Dollars pro Tonne und zum Zeitpunkt, als dieser Artikel verfasst wurde, fielen die Preise
* für Reis um 59% seit Mai 2008 (jeweils der Spitzenmonat),
* für Mais um 43% seit Juni 2008,
* für Soja um 77% seit Juli 2008 und
* für Weizen um 53% seit Februar 2008 ...

... dieser Artikel erscheint in
W&E-Hintergrund April 2009 und ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Bitte wählen Sie unter folgenden Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.
* Erwerben Sie die komplette Ausgabe: >>> W&E-Hintergrund April 2009.
* Wenn Sie nicht nur diesen Artikel, sondern umfassenderen Hintergrund wollen, wählen Sie unser neues W&E-Dossier "Die Rückkehr des Hungers": >>> hier.


* Oder kaufen Sie einfach den Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



Lesen Sie in diesem Artikel:

Nahrungsmittelpreise immer noch über historischem Durchschnitt
Wie verlief die Entwicklung der internen Lebensmittelpreise?
Die Volatilität der Rohstoffpreise
Wirtschaftskrise erschwert Ernährungssicherheit
Mit zwei Grafiken





Mehr zum Thema:

>>> W&E-Dossier: Die Rückkehr des Welthungers
>>> W&E-Dossier: Das neue Gesicht des Hungers

* Passwort vergessen? E-Mail-Anfrage an >>> W&E-Vertrieb stellen.
* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren
















IWF 2.0: Neues Geld mit alten Konditionen? / G20: Der eigentliche Sieger ist der IWF

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB Datenschutz RSS-Feeds W&E-Sitemap