Über 30 Jahre W&E! Jetzt abonnieren!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Art Box
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2020
W&E-Archiv 2019
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Aquakultur auf globalem Expansionskurs

Neue EU-Strategie als Flankenschutz

Fisch stellt den bei weitem größten Teil des Welthandels mit Agrargütern, und Aquakultur ist der am schnellsten wachsende Bereich der Erzeugung von Nahrungsmitteln. Führend in der Aquakultur ist Asien, mit 80% der Weltproduktion. Nun legt die EU mit ihrer im April 2009 erschienenen Aquakultur-Strategie den europäischen Unternehmen einen roten Teppich aus. Ein Bericht von Susanne Gura.

 

Der Norden kann sich mit Fisch nicht selbst versorgen und bezieht seine Fischimporte zur Hälfte aus dem Süden. Insbesondere die EU ist auf Importe angewiesen. In der EU-27 werden 12 Mio. t Fischereiprodukte verzehrt, davon stammen ca. 60% aus den Mitgliedsstaaten. Die Fischfänge sind im vergangenen Jahrzehnt um 26% zurückgegangen. Nur 1,3 Mio. t kommen aus der europäischen Aquakultur. Das Defizit ist eines der Hauptargumente der EU-Kommission für ihre Aquakultur-Strategie, die im April 2009 vorgelegt wurde ...

... dieser Artikel erscheint gekürzt in
W&E 05/2009 und ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Bitte wählen Sie unter folgenden Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.
* Erwerben Sie die komplette Ausgabe: >>> W&E 05/Mai 2009.


* Oder kaufen Sie einfach den Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



Lesen Sie in diesem Artikel:

Geschäftschancen in Drittländern
Technologische Führungsrolle für Europa
Lobbyarbeit des Agrobusiness
Infobox: Asiens angepasste Aquakultur unter Druck





Mehr zum Thema:

>>> Der Artikel kann auch bezogen werden im Rahmen unseres neuen Dossiers "Die Rückkehr des Welthungers"
>>> Gefangen in globalen Wertschöpfungsketten: Das Dilemma nachhaltiger Tierproduktion

* Passwort vergessen? E-Mail-Anfrage an >>> W&E-Vertrieb stellen.
* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren
















Das Potential der Sonderziehungsrechte / Ein Ausgleichsmechanismus für die Armen

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB Datenschutz RSS-Feeds W&E-Sitemap