2019: W&E jetzt im 30. Jahr! Jetzt abonnieren!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Verschont uns mit der Litanei alter Versprechen!

Vor dem G8-Gipfel in L'Aquila

Nur im Web - Die Krise, die in den Hauptfinanzzentren der Welt ihren Ursprung hatte, ist jetzt eine globale geworden, mit ernsten sozialen, politischen und wirtschaftlichen Verwerfungen. Wie Amnesty International warnt, sitzt die Welt auf einem sozialen Pulverfass. Da reicht es nicht, wenn die G8 auf ihrem kommenden Gipfel in Italien (8.-10. Juli) gebetsmühlenartig ihre alten, gebrochenen Versprechen bekräftigen, schreibt Eveline Herfkens.

 

Die Entwicklungsländer, die am wenigsten für die Krise verantwortlich waren, tragen jetzt ihre Hauptkonsequenzen. Die menschlichen Kosten sind dramatisch, da die öffentlichen Haushalte um soziale Investitionen gekürzt wurden und die Arbeitslosigkeit weiter steigt, da die Produzenten lokale und internationale Märkte verlieren. Rückläufige Einkommen der privaten Haushalte übersetzen sich in schlechtere Ernährung, rückläufigen Schulbesuch von Mädchen und sich verschlechternde Gesundheit, da Besuche beim Arzt und in Kliniken verschoben werden ...

... dieser Artikel ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Bitte wählen Sie unter folgenden Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.


* Oder kaufen Sie einfach den Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



Lesen Sie in diesem Artikel:

Die MDGs vor und nach Ausbruch der globalen Krise
Neue Schuldenkrise vermeiden: Zuschüsse statt Kredite
Kontraproduktiv: Neue Aufgaben erfinden ohne die alten zu erledigen





* Passwort vergessen? E-Mail-Anfrage an >>> W&E-Vertrieb stellen.
* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren
















Private Entwicklungsfinanzierung im Krisentief / UN-Finanzgipfel: Konsensuales Abschlussdokument

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB Datenschutz RSS-Feeds W&E-Sitemap