2018 W&E abonnieren und keine Ausgabe mehr versäumen!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Die Selbstinthronisierung der G20 in Pittsburgh

Zur Neuformatierung ökonomischer Global Governance

Vorab im Web – Der Pittsburgh-Gipfel am 24./25. September 2009 hat es quasi offiziell gemacht: Die Gruppe der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) tritt als zentrales Steuerungszentrum ökonomischer Global Governance an die Stelle der G8. Damit beginnt eine neue Phase in der Weltwirtschafts- und Finanzpolitik. Doch auch die neue Steuerungsstruktur hat Klubcharakter. 85% der Staaten bleiben ausgeschlossen. Von Rainer Falk.

 



Es hörte sich schon fast selbstverständlich an und war dennoch die Überraschung dieses Gipfels: „Wir bestimmten die G20 zum obersten Forum unserer internationalen wirtschaftlichen Zusammenarbeit“, heißt es fast schon lapidar im Abschlusskommuniqué von Pittsburgh. Doch die Bedeutung dieses Schritts kann schwerlich unterschätzt werden. Die Gastgeber ließen es sich nicht nehmen, die Transformation der G20 zu einer Dauereinrichtung auf Gipfelebene vorab zu verkünden. Von einer „historischen Vereinbarung“ war in einem Statement des Weißen Hauses die Rede ...

... dieser Artikel erscheint in
W&E 10/2009 und ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Bitte wählen Sie unter folgenden Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.


* Oder kaufen Sie einfach den Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



In diesem Artikel lesen Sie:

G20 anstelle von G8
Erweiterte Exklusivität
Die neue Dreiteilung der Welt..
... und wie sich dies in den G20-Beschlüssen widerspiegelt





Mehr zum Thema:

Dokumentation: Die Ergebnisse von Pittsburgh
Regulierung und Finanzierung auf dem G20-Gipfel
Einstieg in die Reform der Global Governance: Von der G8 zum L20-Gipfelform?





* Passwort vergessen? E-Mail-Anfrage an >>> W&E-Vertrieb stellen.
* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren











Transnationale Unternehmen in der Landwirtschaft / Die Weltbank in der globalen Klimafinanzierung

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB RSS-Feeds W&E-Sitemap