2019: W&E jetzt im 30. Jahr! Jetzt abonnieren!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Neuer makroökonomischer Ansatz beim IWF?

Die Selbstkritik des Chefökonomen

Vorab im Web – In einem neuen Papier mit dem Titel “Rethinking Macroeconomic Policy” konzediert der Chefökonom des Internationalen Währungsfonds (IWF), Olivier Blanchard, dass die makroökonomische Politik, die der Fonds in den letzten drei Jahrzehnten vertreten hat, in mancherlei Hinsicht falsch war. Dazu gehören die extrem niedrigen Inflationsziele, die Vernachlässigung der entscheidenden Rolle der Fiskalpolitik und die Deregulierung im Finanzsektor, die oft als Bedingungen an Kredite für Entwicklungsländer geknüpft waren und viele Krisen nur verschärft haben. Von Núria Molina.

 

Dieses öffentliche Eingeständnis unterstreicht, wie Recht Wissenschaftler und NGOs hatten, die schon sehr früh darauf hinwiesen, dass die Empfehlungen des IWF Wachstum und Armutsbekämpfung in Entwicklungsländern behinderten. Gleichwohl ist dies nur ein erster Schritt in die richtige Richtung ...

... dieser Artikel erscheint in
W&E 03-04/März-April 2010 und ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Bitte wählen Sie unter folgenden Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.


* Oder kaufen Sie einfach den Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



Bookmark Buttons





Lesen Sie in diesem Artikel:

Falsche Ratschläge
Teure Versuchungen
Welchen Weg wird der IWF jetzt gehen?





Mehr zum Thema:

>>>W&E-Dossier Die Dritte Welt und die Finanzkrise

* Passwort vergessen? E-Mail-Anfrage an >>> W&E-Vertrieb stellen.
* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren











Frauenrechte: Stillstand so weit das Auge reicht / Neuanfang in der europäischen Entwicklungspolitik?

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB Datenschutz RSS-Feeds W&E-Sitemap