2019: W&E jetzt im 30. Jahr! Jetzt abonnieren!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Auf dem Weg zu klimasmarter Landwirtschaft?

Wider die Einbeziehung von Boden in die CO2-Märkte

Nur im Web – Eine Roadmap zu klimasmarter Landwirtschaft (s. Hinweis) hat die UN-Landwirtschaftsorganisation FAO für die Landwirtschaftsminister der Industrie- und der Entwicklungsländer entwickelt, die sich vom 31. Oktober bis 5. November 2010 in Den Haag zur Konferenz über Landwirtschaft, Ernährungssicherheit und Klimawandel trafen. So wird der Weg für eine Entscheidung der Vertragsstaatenkonferenz der UN-Klimarahmenkonvention (UNFCCC) bereitet, Boden in die Kohlenstoffmärkte aufzunehmen, berichtet Susanne Gura.

 

Die FAO hat in den vergangenen beiden Jahren massiv die politische Trommel für eine klimasmarte Landwirtschaft gerührt, das heißt für eine Landwirtschaft, in der die Bauern Geld dafür bekommen, dass sie CO2 in ihren Böden speichern. Das heißt auch, so die FAO, dass Boden in den Kohlenstoffmarkt aufgenommen werden muss. Von dieser FAO-Strategie profitiert in erster Linie der Norden, da er seine Emissionen nicht senken muss ...

... dieser Artikel ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Bitte wählen Sie unter folgenden Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.


* Oder kaufen Sie einfach den Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



Share |





Lesen Sie in diesem Beitrag:

Allen Warnungen aus der Zivilgesellschaft zum Trotz
Die Risiken der Einbeziehung von Boden
Einseitige Unterstützung von Gentechnologie
Kohlenstoffmärkte - schädliche Märkte





Mehr zum Thema

>>> Globale Klimapolitik am Beginn einer neuen Phase
>>>
Land grabbing - Fluch oder Segen?
>>>
Klimaschutz, Kampagnen und Partikularinteressen

* Passwort vergessen? E-Mail-Anfrage an >>> W&E-Vertrieb stellen.
* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren











Die deutsche Entwicklungspolitik unter der Lupe / Europas Entwicklungspolitiker wider Willen

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB Datenschutz RSS-Feeds W&E-Sitemap