2019: W&E jetzt im 30. Jahr! Jetzt abonnieren!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Globale Finanzreform-Agenda wichtiger denn je

Nach der jüngsten Unruhe an den Finanzmärkten

Vorab im Web – Nach der recht erfolgreichen unmittelbaren Reaktion auf die globale Krise von 2008/2009 ist die internationale Zusammenarbeit innerhalb der G20 ins Stocken geraten. Vor allem in puncto finanzielle Regulierung und makroökonomische Politikkoordination lassen Fortschritte auf sich warten, kritisiert die UNCTAD in ihrem neuen Trade & Development Report (TDR). Das jüngste finanzielle Beben sollte deshalb als Weckruf verstanden werden, diesbezügliche Anstrengungen zu verstärken. Eine W&E-Zusammenfassung.




Angesichts des kürzlichen Wiederaufflackerns der Krise könnte man die Frage stellen, ob der Untertitel des diesjährigen TDRs – Post-crisis policy challenges in the world economy/Politische Herausforderungen in der Weltwirtschaft nach der Krise – wirklich so glücklich gewählt ist. Doch dem Plädoyer seiner Autoren, dass es gerade jetzt vordringlich ist, die unvollendeten Punkte in der globalen Reformagenda für das Finanzsystem energischer als bisher anzugehen, kann man nur zustimmen ...

... dieser Artikel erscheint in
W&E 09/2011 und ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Bitte wählen Sie unter folgenden Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.


Share |





Lesen Sie in diesem Beitrag:

Die Reform des internationalen Währungssystems
Bändigung der finanzialisierten Rohstoffmärkte
Finanzielle Re-regulierung und Umstrukturierung


Mehr zum Thema:

>>> Warum die Krise noch immer kein Ende findet
>>> W&E-Dossier: Die Schuldenkrise in Europa

* Passwort vergessen? E-Mail-Anfrage an >>> W&E-Vertrieb stellen.
* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren






Share food, change lives





Der Vergabe-Skandal in der Entwicklungshilfe / Deutschlands verwirrende Rolle in der Eurokrise

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB Datenschutz RSS-Feeds W&E-Sitemap