2019: W&E jetzt im 30. Jahr! Jetzt abonnieren!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Giftmischer-Multis vor Gericht

Ein Tribunal gegen die Pestizid-Konzerne der Welt

Vorab im Web – Das „Permanente Tribunal der Völker“ der Lelio- und Lisli-Basso-Stiftung mit Sitz in Rom hat in einer Verhandlung im indischen Bangalore sechs Multis der Agrochemie, nämlich Monsanto, Dow Chemicals und DuPont aus den USA, Syngenta aus der Schweiz, Bayer und BASF aus Deutschland, verurteilt, ihre Produktion von Umweltgiften sofort einzustellen. Denn diese gefährdet die Gesundheit der Menschen, die Biodiversität und daher die Evolution des Lebens, die Qualität des Wassers, die Luft, die Böden. Ein Bericht von Elmar Altvater.




Es gehört zu den Statuten des Tribunals, dass auch die Angeklagten, in diesem Fall die sechs Pestizidmultis sowie die Regierungen, auch die der Gastländer, geladen werden. Sie können aber nicht vorgeladen und dann, wenn sie nicht erscheinen, vorgeführt werden. Das Tribunal hat diese Macht nicht. Auch in Bangalore haben sich die angeklagten Multis nicht öffentlich zu den Anklagen geäußert. Sie können sich hinter ihrer Macht verschanzen ...

... dieser Artikel ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten und erscheint in einer Kurzfassung in
W&E 01/Januar 2012. Bitte wählen Sie unter folgenden Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.


* Oder kaufen Sie einfach den Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



Share |





Lesen Sie in diesem Beitrag:

Inmitten des Pestizid-Desasters
Der Blick aufs Ganze
Straflosigkeit als Prinzip
Kritische Forscher unter Druck
Die Welt ertrinkt in Pestiziden
Box: Das Permanente Tribunal der Völker


Über den Autor:

Prof. Dr. Elmar Altvater, Hochschullehrer für Politikwissenschaft an der FU Berlin (em.) und Mitherausgeber von W&E.





Mehr zum Thema:

>>> Weitere Artikel zum Thema Agrarfrage und Welthunger finden Sie >>> hier.

* Passwort vergessen? E-Mail-Anfrage an >>> W&E-Vertrieb stellen.
* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren






Share food, change lives





Dirk Niebel: Der Geschichtsklitterer / Eine Liste guter Vorsätze, die wir gerne hätten

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB Datenschutz RSS-Feeds W&E-Sitemap