2019: W&E jetzt im 30. Jahr! Jetzt abonnieren!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Die WTO übt sich in neuer Balance

Überraschungspaket aus Bali

Vorab im Web – Kein Zweifel: Das 9. Ministerial der Welthandelsorganisation, das vom 3.-7. Dezember 2013 im indonesischen Bali stattfand, hat geliefert. Doch ob das Bali-Paket ein „historischer Sieg der WTO“ ist, der sie vor der Irrelevanz bewahrt (Financial Times), oder aber „ein Desaster für eine gerechte Welthandelsordnung“ (Attac Deutschland), wird sich noch zeigen müssen. Denkbar ist immerhin auch die Perspektive einer schrittweisen Wiederbelebung der Doha-Runde, bei der diese doch noch zu ihrem Entwicklungsanspruch zurückfindet. Ein Ergebnisbericht aus Bali von Tobias Reichert.

 

Bali sollte der in die Krise geratenen Welthandelsorganisation wieder auf die Sprünge helfen. Nachdem mehrere Anläufe, die 2001 begonnene umfassende Doha-Runde zur Liberalisierung des Handels mit Gütern und Dienstleistungen abzuschließen, gescheitert und die Verhandlungen seit 2008 faktisch ausgesetzt waren, sollte nun zumindest ein Zwischenergebnis erzielt werden (zur Ausgangslage vor Bali >>> Comeback der WTO?) ...

... dieser Artikel erscheint - leicht gekürzt - in W&E 11-12/2013 und ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Bitte wählen Sie unter folgenden Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.
* Kaufen Sie die gesamte Ausgabe W&E 11-12/2013
>>> hier.


* Oder kaufen Sie einfach den Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



Share |





Über den Autor:

Tobias Reichert ist Teamleiter bei Germanwatch für Welternährung, Landnutzung und Handel. Er beobachtet für W&E die WTO-Ministerkonferenz in Bali.


In diesem Artikel lesen Sie:

„Bali-Paket“ mit begrenztem Themenspektrum
Ernährungssicherheit und Kleinbauernförderung als zentrale Streitpunkte
Druck auf Indien in Bali
Einigung mit vielen Einschränkungen
Keine Begrenzung der Exportsubventionen – unverbindliche Versprechungen für die am wenigsten entwickelten Länder (LDCs)
Administrative Handelserleichterungen abhängig von Kapazität
Doha-Runde vorerst gerettet





Mehr zum Thema

Weitere Beiträge zum Stichwort WTO finden Sie >>> hier.

* Passwort vergessen? E-Mail-Anfrage an >>> W&E-Vertrieb stellen.
* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren










Jim Kim ist ein sehr schwacher Präsident / Durch das Dickicht der Post-2015-Debatten

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB Datenschutz RSS-Feeds W&E-Sitemap