2019: W&E jetzt im 30. Jahr! Jetzt abonnieren!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2019
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Beyond Aid: Von der Wohltätigkeit zur Solidarität?

Jenseits der Entwicklungshilfe

Vorab im Web - Medico international, das Frankfurter Institut für Sozialforschung, die Rosa- Luxemburg-Stiftung und die Heinrich-Böll-Stiftung veranstalteten vom 20. bis 22. Februar 2014 in Frankfurt/Main eine beeindruckende Konferenz, die „Hilfe“ zutreffend kritisierte, um sie gleich wieder in einer allgemeinen Globalisierungsdebatte zu verstecken. Ein Kommentar von Margit Scherb.

 

Die in den Hilfswerken, NGOs (und staatlichen Agenturen) arbeitenden Menschen sind Tag für Tag mit dem Widerspruch konfrontiert, dass sich die „Hilfe“, die die Situation der Menschen in den sog. Entwicklungsländern verbessern soll, in das Gegenteil verkehrt. Seit annähernd 50 Jahren haben immer neue Strategien, wie Entwicklungsdekaden, Millennium-Entwicklungsziele, Aid Effectiveness („Wirksamkeit“), und neue Methoden, wie Managing for Development Results („Ergebnisorientierung“), Professionalisierung, Verbetriebswirtschaftlichung und Capacity Building, wenig bewirkt, aber IdeologieproduzentInnen, PolitikerInnen, multilaterale, staatliche und nichtstaatliche Entwicklungsorganisationen intensiv beschäftigt ...

... dieser Artikel ist reserviert für Abonnentinnen und Abonnenten. Bitte wählen Sie unter folgenden Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.
* Kaufen Sie die gesamte Ausgabe W&E 03-04/2014 >>> hier.


* Oder kaufen Sie einfach den Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



Share |





Über die Autorin:

Dr. Margit Scherb arbeitet seit vielen Jahren in der Österreichischen Entwicklungszusammenarbeit.


In diesem Artikel lesen Sie:

Reflexives Forum
Hilfe kritisieren
Hilfe überwinden
Hilfe verteidigen





Mehr zum Thema

Weitere Beiträge zum Stichwort Entwicklungshilfe finden Sie >>> hier.

* Passwort vergessen? E-Mail-Anfrage an >>> W&E-Vertrieb stellen.
* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren










Post-2015: So viel Partnerschaft war noch nie! / Medienmacht und Manipulation in LatAm (III)

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB Datenschutz RSS-Feeds W&E-Sitemap