2017 W&E abonnieren und keine Ausgabe mehr versäumen!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Strom für Entwicklung und Strukturwandel

Neuer LDC-Report von UNCTAD

Vorab im Web - Die Sustainable Development Goals 2030 (SDGs) definieren die aktuellen Ziele der globalen Entwicklungspolitik. Der allgemeine Zugang zu moderner Energieversorgung gehört zu diesen Zielen. Was dies für die am wenigsten entwickelten Länder (LDCs) bedeutet, analysiert der diesjährige Least Developed Countries Report der UNCTAD. Dabei steht die Frage im Mittelpunkt, wie die Energieversorgung den notwendigen Strukturwandel hin zu produktiven und arbeitsplatzintensiven Sektoren befördern kann. Obwohl es um die Probleme der LDC geht, diskutiert der Bericht auch zentrale entwicklungspolitische Fragen. Von Jörg Goldberg

 

Die 47 von den Vereinten Nationen als LDCs eingruppierten Länder (davon 33 in Afrika) mit etwa einer Milliarde Menschen sind heute noch sehr weit von der Erreichung des SDG-Ziels Nr. 7 entfernt – derzeit haben dort 62% der Menschen (580 Millionen) keinen Zugang zu modernen Energien. Die Energieversorgung der Haushalte basiert zu zwei Dritteln auf traditioneller Biomasse (Holz, Holzkohle usw.) ...

... dieser Artikel erscheint in W&E 11/2017 und ist reserviert für AbonentInnen. Bitte wählen Sie zwischen folgenden Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.
* Oder kaufen Sie die Gesamtausgabe W&E 11/2017 (demnächst) >>> hier.


* Oder kaufen Sie einfach diesen Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



Share |





Über den Autor:

Dr. Jörg Goldberg ist Wirtschaftswissenschaftler und war Berater für mehrere afrikanische Regierungen.


In diesem Artikel lesen Sie:

Der Energie-Transformations-Nexus
Öffentliche und/oder private Strom-Märkte und ihre Finanzierung
Strukturwandel und Energieversorgung





Mehr zum Thema:

Mehr zum Stichwort "LDCs" finden Sie >>> hier.

* Passwort vergessen? E-Mail-Anfrage an >>> W&E-Vertrieb stellen.
* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren








Von großen Ozeanstaaten, Superfrauen und vom Klima

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB RSS-Feeds W&E-Sitemap