Über 30 Jahre W&E! Jetzt abonnieren!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Art Box
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2020
W&E-Archiv 2019
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Der Abstieg der USA unter Trump

Ein atemberaubender Niedergang

Der Rassismus Amerikas zerstört seinen fortgeschrittenen Status in Echtzeit – und mit ihm die besten Seiten des liberalen Internationalismus’. Der Niedergang hat eine längere Geschichte, der liberale Internationalismus hatte immer auch problematische Seiten. Doch er ist verdammt besser als der illiberale Nationalismus, den Trump als Alternative anbietet. John Feffer analysiert den aktuellen Zerfall eines Imperiums.

 

Klagen über den amerikanischen Niedergang sind mindestens seit der Vietnamkriegsära Allgemeinplatz. Ende der 1980er Jahre erfuhr die Niedergangsrhetorik mit der Publikation des Werks „Aufstieg und Fall der Großmächte“ von Paul Kennedy einen Aufschwung. Dieser warnte vor den Gefahren einer imperialen Überdehnung. Selbst Amerikas vermeintlicher Sieg über die Sowjetunion im Kalten Krieg stellte nur eine kurze Pause in dem Gerede über die Aushöhlung des US-Status im Vergleich zu anderen Ländern, vor allem zum aufsteigenden China, dar...

... dieser Artikel ist Teil von W&E 06-07/2020 und ist reserviert für AbonentInnen. Bitte wählen Sie zwischen folgenden Möglichkeiten:

* Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Passwort direkt einloggen:
>>> hier.
* Wenn Sie noch kein Abonnent sind, wählen Sie Ihr Abo
>>> hier.
* Oder kaufen Sie die Gesamtausgabe W&E 06-07/2020 demnächst >>> hier.


* Oder kaufen Sie einfach den Artikel >>>

       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



Share |





Über den Autor:

John Feffer ist Chefredakteur der Online-Plattform Foreign Policy in Focus (fpip.org), auf der der Beitrag im amerikanischen Original zuerst erschien.


In diesem Artikel lesen Sie:

Ein Land auf der Versagerstraße
Chronischer Rassismus
Zeichen eines bevorstehenden Zusammenbruchs
Trumps rassistische Reaktion
Amerikas Rassismus ist ein außenpolitisches Problem
Wahnsinn mit Methode





* Passwort vergessen? E-Mail-Anfrage an >>> W&E-Vertrieb stellen.
* Bitte beachten Sie auch unsere >>> aktuellen Angebote.
* W&E
>>> abonnieren








Unheiliger Kreuzzug der USA gegen China

Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB Datenschutz RSS-Feeds W&E-Sitemap