2019: W&E jetzt im 30. Jahr! Jetzt abonnieren!
english version
Home Über W&E W&E-Abo Probeexemplare/Service W&E-Blogs Materialien W&E-Links W&E-Archiv

W&E-Sonderserien
W&E-Dossiers
W&E-Archiv 2018
W&E-Archiv 2017
W&E-Archiv 2016
W&E-Archiv 2015
W&E-Archiv 2014
W&E-Archiv 2013
W&E-Archiv 2012
W&E-Archiv 2011
W&E-Archiv 2010
W&E-Archiv 2009
W&E-Archiv 2008
W&E-Archiv 2007
W&E-Archiv 2006
W&E-Archiv 2005
W&E-Archiv 2004
W&E-Archiv 2003
W&E-Archiv 2002
W&E-Archiv 2001
W&E-Stichworte
Aufmacher der Startseite
LOGIN
Nur für Abonnenten

In Ihrem Warenkorb:
0 Artikel, 0,00 EUR

Merkzettel anzeigen
Warenkorb anzeigen
Zur Kasse gehen
Ihre Bestelldaten
Probeexemplar bestellen



ANZEIGEN



Nr. 09/2005

Im Informationsbrief Weltwirtschaft & Entwicklung Nr. 09/September 2005 (W&E 09/2005) lesen Sie:

* Entwicklungspolitische Herbstberichte: Die Wiederentdeckung der Ungleichheit
Gleich drei entwicklungspolitische Berichte thematisieren in diesem Herbst die wachsende gesellschaftliche Ungleichheit innerhalb und zwischen den Ländern der Welt. In ihrem Weltentwicklungsbericht erkennt die Weltbank zum erstenmal an, daß neben Wachstum Umverteilung erforderlich ist, um der weltweiten Armut ein Ende zu setzen. Der neue Weltsozialbericht und der Human Development Report verweisen darauf, wie wichtig die Verteilungsdimension auch und gerade für die Verwirklichung der entwicklungspolitischen Millenniumsziele (MDGs) ist. Eine vergleichende Analyse von Rainer Falk.

* Fünf-Jahres-Bericht von OECD-Watch: OECD-Leitsätze für TNCs unzureichend
Die OECD-Leitsätze für multinationale Unternehmen sind kein geeignetes Instrument, um unternehmerisches Fehlverhalten zu ahnden. Dies ist die Schlußfolgerung eines Berichts, den OECD-Watch anläßlich der Sitzung des Investitionsausschusses der OECD Ende September in Paris veröffentlichte (s. Hinweis). Das weltweite NGO-Netzwerk, dem in der Deutschland Germanwatch und Südwind angehören, fordert international verbindliche Sozial- und Umweltstandards, um die Praktiken der Transnationalen Konzerne (TNCs) insbesondere im Süden mit Entwicklungsinteressen in Einklang zu bringen. Eine W&E-Zusammenfassung.

* Neue Informationstechnologien (I): Chance oder Risiko für den Südens?
Die Verheißungen der Informationstechnologie (IT) schienen auch den Entwicklungsländern eine ganz neue Welt zu eröffnen. Diese Welt würde Arbeitsplätze bringen und schnelles, exportgetriebenes Wachstum. Auch wenn die IT-Revolution tatsächlich neue Arbeitsplätze geschaffen hat und das IT-gestützte Outsourcing endlich das Versprechen einer globalisierten Welt mit gleichem Spielfeld für alle einzulösen schien, kann die Erfahrung vieler Entwicklungsländer bestenfalls als gemischt beschrieben werden, schreibt Anita Gurumurthy.

* Rubriken: W&E-Infospiegel (mit Kurzinformationen, Lesenhinweisen und Tagungstips) und W&E-Update (mit dem politischen Terminkalender der nächsten drei Monate)

* Bitte beachten Sie auch >>> Unser Aktuelles Angebot.
* Interessant auch für diese Themen >>> Unser Millennium-Plus-Paket.

Die vollständigen Artikel lesen Sie in unserer September-Ausgabe. Diese können Sie hier bestellen >>>


       
Anzahl:   St

Auf den Merkzettel.



W&E >>> abonnieren


Seite drucken

Nach oben

Impressum Widerrufsrecht AGB Datenschutz RSS-Feeds W&E-Sitemap