Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Klimawandel: Alarmstufe Rot für die Menschheit

Artikel-Nr.: DE20210815-Art.22.07-2021

Klimawandel: Alarmstufe Rot für die Menschheit

IPCC-Bericht warnt vor globaler Katastrophe

Ein Meilenstein-Report über die Gefahren des Klimawandels sagt eine verheerende Zukunft für die gesamte Welt voraus. Die vom Internationalen Panel zum Klimawandel (IPCC) verfasste und am 9. August 2021 veröffentlichte Studie warnt u.a. davor, dass die Erderwärmung noch im 21. Jahrhundert 1,5 und 2° C überschreiten wird, wenn keine radikalen Reduktionen des CO2-Ausstosses vorgenommen werden. Viele Veränderungen werden irreversibel sein. Ein W&E-Feature.

Die Erkenntnisse werden präsentiert im Politischen Summary der IPCC-Arbeitsgruppe I (WG I), das nach elftägigen Detailverhandlungen angenommen wurde. Der WG I-Bericht ist der erste von drei Arbeitsgruppenberichten, die zum 6. Assessment-Report (AR6) des IPCC beitragen sollen. WG II schätzt die Bedeutung, Anpassung und Verwundbarkeit ein, WG III die Optionen zur Minderung des Klimawandels. Rund 300 Delegierte, Wissenschaftler und Politiker waren an der Erarbeitung beteiligt...

In diesem Artikel lesen Sie:

  • Irreversibler Wandel
  • UN-Generalsekretär Antonio Guterres: 
    Vor einem globalen Desaster
  • Oxfam International: Es gibt keinen Plan B
  • Klimaungleichheit

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage