Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Oktober 2006

Artikel-Nr.: DE20061012-SD-Okt-2006

Oktober 2006

Vierteljahresberichte zur Weltwirtschaft

In diesem W&E-Hintergrund lesen Sie:

* Politische Spielräume in der Weltwirtschaft
* Ungleichgewichte im globalen Prokrustesbett
* Die Policy-Space-Debatte in der UNCTAD
* Standortkonkurrenz im Süden: Beispiel PC-Produktion

Zwei Megathemen beherrschen die internationale wirtschaftspolitische Debatte in diesem Herbst: An oberster Stelle stehen nach wie vor die weltwirtschaftlichen Ungleichgewichte, vor allem das Doppeldefizit der USA und die hohen Überschüsse anderer Länder, darunter die VR China. Doch das neue Thema, das von der internationalen Agenda kaum mehr zu verbannen ist, heißt „Policy Space“ und beschäftigt sich mit der Frage, ob sich die Weltwirtschaft im Zuge der Globalisierung inzwischen nicht in eine Art Prokrustesbett verwandelt hat, das kaum noch Spielräume für eigenständige wirtschaftspolitische Optionen, zumal im Süden des Globus, zuläßt. Rainer Falk faßt die Debatte um globale Ungleichgewichte und „Policy Space“ zusammen. Daß die Standortkonkurrenz die Menschen im Süden zumindest ebenso, wahrscheinlich aber wesentlich stärker trifft als im Norden, erläutert Sarah Bormann am Beispiel des Outsourcing in der globalen PC-Industrie.

Die Links zu den in diesem Hintergrund ausgewerteten Berichten und Studien finden Sie auf unserer Website ???531686985a0b6660c???.

* Hinweis: Dieser W&E-Hintergrund ist der zweite einer Reihe "Vierteljahresberichte zur Weltwirtschaft". Er kann im Rahmen dieser Reihe zum Sonderpreis bezogen werden (Vierteljahresberichte zur Weltwirtschaft) oder aber auch als G8-Thema im Rahmen unseres G8-Pakets (G8-Paket: Auf dem Weg nach Heiligendamm).

Den W&E-Hintergrund Oktober 2006 mit der vollständigen Analyse können Sie hier bestellen >>>

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
3,00 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage