Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Was die Geber den Nehmern so alles zumuten

Artikel-Nr.: DE20080818-Art.-26-2008

Was die Geber den Nehmern so alles zumuten

Die Verbesserung der Entwicklungshilfe stagniert

Internationale Hilfe ist zur Erreichung der Millennium-Entwicklungsziele (MDGs) notwendig. Doch die Hilfe einfach nur zu erhöhen, ist von begrenztem Wert, wenn diese nicht wirksam genutzt wird. Ein großer Teil der öffentlichen Entwicklungshilfe (ODA) wird aufgrund der Praktiken der Geber nicht sinnvoll ausgegeben – nicht wegen der Korruption oder Inkompetenz der Empfänger. Die Verbesserung der Geberpraktiken, vor allem durch Harmonisierung, kann deshalb einen wichtigen Beitrag zur Erreichung der MDGs leisten. Von Eveline Herfkens.

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage