Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Das Potential der Sonderziehungsrechte

Artikel-Nr.: DE20090518-Art.21-2009

Das Potential der Sonderziehungsrechte

Weißer Fleck auf der G20-Agenda

Vorab im Web - Kürzlich sprach sich die G20 für die Ausgabe von Sonderziehungsrechten (SZR) des Internationalen Währungsfonds (IWF) in Höhe von 250 Milliarden US-Dollar aus. Dabei wurde allerdings nicht vereinbart, dass die reichen Länder ihre Zuteilungen an die armen Länder transferieren. Dieser Gedanke wurde noch nicht einmal erwähnt. Aber gerade darin würden die eigentlichen Vorteile der neuen SZR liegen. Denn damit könnten zwei eklatante Lücken in der aktuellen Finanzarchitektur geschlossen werden. Ein Memorandum von George Soros.

Lesen Sie in diesem Artikel:
  • Die absehbare Kreditklemme des Südens
  • Einige technische Probleme
  • Antizyklische Spielräume und öffentliche Güter

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage