Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Die Selbstinthronisierung der G20 in Pittsburgh

Artikel-Nr.: DE20090929-Art.40-2009

Die Selbstinthronisierung der G20 in Pittsburgh

Zur Neuformatierung ökonomischer Global Governance

Vorab im Web – Der Pittsburgh-Gipfel am 24./25. September 2009 hat es quasi offiziell gemacht: Die Gruppe der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer (G20) tritt als zentrales Steuerungszentrum ökonomischer Global Governance an die Stelle der G8. Damit beginnt eine neue Phase in der Weltwirtschafts- und Finanzpolitik. Doch auch die neue Steuerungsstruktur hat Klubcharakter. 85% der Staaten bleiben ausgeschlossen. Von Rainer Falk.
In diesem Artikel lesen Sie:
  • G20 anstelle von G8
  • Erweiterte Exklusivität
  • Die neue Dreiteilung der Welt..
  • ... und wie sich dies in den G20-Beschlüssen widerspiegelt
Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage