Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Ein Ausgleichsmechanismus für die Armen

Artikel-Nr.: DE20090510-Art.21-2009

Ein Ausgleichsmechanismus für die Armen

Wenn die Importpreise für Nahrungsmittel steigen

Vorab im Web - Hohe Lebensmittelpreise stellen eine ernste Gefahr für Leben und Gesundheit der Armen dieser Welt dar. Daher ist ein Mechanismus notwendig, der die Effekte steigender Importpreise auf die Armen kompensiert und sofort eingeführt werden kann. Er darf nicht an Bedingungen gebunden sein, noch darf sich Konditionalität einschleichen. Deshalb muß er bei den Vereinten Nationen, nicht bei den Bretton-Woods-Institutionen oder irgendeiner anderen nördlich dominierten Organisation angesiedelt werden. Ein Vorschlag von Kunibert Raffer.Lesen Sie in diesem Artikel:
  • Berechnung der Ausgleichszahlungen
  • Zuschüsse statt Kredite
  • Selbstüberwachung à la Marshall-Plan

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage