Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Verschont uns mit der Litanei alter Versprechen!

Artikel-Nr.: DE20090630-Art.26-2009

Verschont uns mit der Litanei alter Versprechen!

Vor dem G8-Gipfel in L'Aquila

Nur im Web - Die Krise, die in den Hauptfinanzzentren der Welt ihren Ursprung hatte, ist jetzt eine globale geworden, mit ernsten sozialen, politischen und wirtschaftlichen Verwerfungen. Wie Amnesty International warnt, sitzt die Welt auf einem sozialen Pulverfass. Da reicht es nicht, wenn die G8 auf ihrem kommenden Gipfel in Italien (8.-10. Juli) gebetsmühlenartig ihre alten, gebrochenen Versprechen bekräftigen, schreibt Eveline Herfkens.Lesen Sie in diesem Artikel:
  • Die MDGs vor und nach Ausbruch der globalen Krise
  • Neue Schuldenkrise vermeiden: Zuschüsse statt Kredite
  • Kontraproduktiv: Neue Aufgaben erfinden ohne die alten zu erledigen

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage