Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Wie die 3-F-Krise Frauen und Kinder trifft

Artikel-Nr.: DE20090819-Art.34-2009

Wie die 3-F-Krise Frauen und Kinder trifft

Globale Krise und Südasien

Vorab im Web – Seit 2007 sind in Südasien schätzungsweise 100 Millionen Menschen zusätzlich in Nahrungsunsicherheit und Armut gestürzt. Das ist das Ergebnis der Nahrungsmittelpreiskrise von 2008 und der globalen Rezession. Schon vor der 3-F-Krise (3 F: „Food, Fuel, Finance – Nahrungsmittel, Brennstoff und Finanzen“) waren 300 Millionen Menschen – mehr als einer von fünf – Hunger und Mangelernährung ausgesetzt, berichtet Gabriele Köhler.Lesen Sie in diesem Artikel:
  • Falsche Vorwürfe: Drei Beispiele
  • Wie viel Geld aus dem Süden in Luxemburg?
  • Ausnahmeregime für ausländisches Kapital
  • Die Debatte geht weiter

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage