Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Die Armut steigt - die EU-Entwicklungshilfe sinkt

Artikel-Nr.: DE20100414-Art.19-2010

Die Armut steigt - die EU-Entwicklungshilfe sinkt

Die jüngsten ODA-Zahlen

Nur im Web - Die offiziellen Daten zur öffentlichen Entwicklungshilfe (ODA), die die OECD jetzt veröffentlicht hat (s. Hinweis), ergeben ein düsteres Bild. Im Jahr 2009, in dem die Weltwirtschaftskrise ihren Höhepunkt erreichte, stagnierte die ODA der im Entwicklungshilfe-Ausschuss (DAC) der OECD organisierten Geber. Etliche EU-Mitgliedsstaaten schnitten schlecht ab. Ihre ODA sank, und dies ausgerechnet im letzten Jahr, bevor ihre Verpflichtung fällig wird, sie auf 0,56% des Bruttonationaleinkommens (BNE) anzuheben. Ohne drastische Maßnahmen kann die EU ihre kollektiven Ziele für 2010 nicht mehr erreichen, analysiert Bodo Ellmers.Lesen Sie in diesem Artikel:
  • Die ODA stagniert oder fällt
  • Deutschland unterdurchschnittlich - mit fallender Tendenz
  • Frontloading-Bluff aufgeflogen
  • Schuldenerlasse sinken - Schulden steigen
  • MDGs außer Reichweite

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage