Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Die europäische Schuldenkrise und "die Märkte"

Artikel-Nr.: DE20100602-Art.28-2010

Die europäische Schuldenkrise und "die Märkte"

Die nächste Angriffslinie

Nur im Web - Willkommen in Europa – dem jüngsten Epizentrum der neuen globalen Finanzkrise! Die laufenden Turbulenzen auf den Finanzmärkten illustrieren erneut den Schaden, den ein aufgeblähter und politische mächtiger Finanzsektor – im Bunde mit Finanzministern und Zentralbankern, die sich mit diesem Sektor identifizieren und ihre eigene rechte politische Agenda haben – anrichten kann. Ein Kommentar von Mark WeisbrotLesen Sie in diesem Beitrag:
  • Was wollen die Märkte eigentlich?
  • Wie die Abwärtsspirale beschleunigt wird
  • Keine Gerechtigkeit - kein Euro
  • Schuldenlast im Vergleich (Grafik)

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage