Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Globale Krise und Global Governance

Artikel-Nr.: DE20100702-Art.36-2010

Globale Krise und Global Governance

Eine entwicklungspolitische Reformperspektive

Vorab im Web - Die jüngste globale Wirtschaftskrise hat die Systemfehler der Finanzmärkte und zentrale Schwächen der Wirtschaftspolitik enthüllt, so der neueste World Economic and Social Survey (WESS) der Vereinten Nationen. Der Bericht mit dem Titel „Retooling Global Development“ (s. Hinweis) plädiert für eine Neuausrichtung der Global-Governance-Mechanismen in den Bereichen Entwicklungshilfe, Handel und Finanzsystem. Intendiert ist aber keine neue Blaupause, sondern eher eine Ideensammlung für einen neuen, kohärenten Instrumentenmix, mit dessen Hilfe künftig Entwicklungspolitik und internationale Kooperation gestaltet werden können. Von Rainer Falk.Lesen Sie in diesem Beitrag:
  • Neue globale Bedingungen
  • Neuer Entwicklungskonsens?
  • Neue Entwicklungshilfe-Architektur
  • Entwicklungsorientiertes Handelssystem
  • Koordinierung und Regulierung des internationalen Finanzsystems

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage