Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Minister Niebels Leitmotiv: Deutsche Interessen

Artikel-Nr.: DE20100414-Art.17-2010

Minister Niebels Leitmotiv: Deutsche Interessen

Provinzialismus statt politischer Weitsicht

Nur im Web - Entwicklungsminister Dirk Niebel setzt, kaum im Amt, kräftige Akzente. So will er dafür sorgen, dass sich die Entwicklungszusammenarbeit (EZ) wieder stärker an deutschen Interessen orientiert. Diese Positionierung provoziert – vermutlich gewollt – den Protest eines großen Teils der entwicklungspolitisch engagierten Öffentlichkeit. Für sie soll das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) im Konzert der Ministerien vielmehr Anwalt der Entwicklungsländer sein. Ein Kommentar von Roger Peltzer.Lesen Sie in diesem Artikel:
  • Was sind eigentlich "deutsche Interessen"?
  • Nicht die Artikulation von Interessen ist das Problem
  • Die Fahnen flattern - das Gewicht sinkt

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage