Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Agrarpreise: Die Finanzialisierung der Agrarmärkte

Artikel-Nr.: DE20110208-Art.08-2011

Agrarpreise: Die Finanzialisierung der Agrarmärkte

Marktfaktoren und Rohstoff-Spekulation

Vorab im Web - Anfang dieses Monats teilte die Ernährungs- und Landwirtschaftsorganisation der Vereinten Nationen (FAO) mit, dass ihr Globaler Preisindex für Nahrungsmittel im Januar erstmals über das Niveau des Jahres 2008 geklettert ist – ein Allzeithoch, seit der Index ermittelt wird. Da die Nahrungsmittelpreise auch weiterhin steigen sollen, könnte 2011 das Jahr einer erneuten Nahrungsmittelkrise werden. Den Anteil der Spekulation an dieser Entwicklung beleuchtet Timothy A. Wise.

FAO-Index für Nahrungsmittelpreise


Lesen Sie in diesem Beitrag:
  • Preismanipulation versus exzessive Spekulation
  • Die Rolle der Indexfonds
  • Finanzkapital dominiert kommerzielles Hedging

Mehr zum Thema

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage