Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Deutsche Bank & Co. verschärfen Welthunger

Artikel-Nr.: DE20111018-Art.52-2011

Deutsche Bank & Co. verschärfen Welthunger

Wie Finanzspekulanten Nahrungsmittelpreise treiben

Nur im Web - Die Spekulation mit Agrar-Rohstoffen treibt Nahrungsmittelpreise in die Höhe. Investmentbanken wie die Deutsche Bank und Goldman Sachs sowie die Verwalter von Versicherungen, Pensionsfonds und Stiftungen machen sich dadurch mitschuldig an Hungersnöten in den ärmsten Ländern der Welt. Das belegt der Report „Die Hungermacher“, den Harald Schumann für die Verbraucherorganisation foodwatch schrieb. Eine W&E-Zusammenfassung.Lesen Sie in diesem Beitrag:
  • Nach der Dot-Com-Blase...
  • Die Preise von morgen machen die Preise von heute
  • Banken haben an Regulierung kein Interesse
  • Foodwatch-Kampagne
  • Forderungen an die Politik

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage