Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Die EU-Debatte um die Finanztransaktionssteuer

Artikel-Nr.: DE20110801-W&E08-2011

Die EU-Debatte um die Finanztransaktionssteuer

Eine gute Idee setzt sich durch

Vorab im Web – „Eine idiotische Idee!“ So hatte Wirtschaftsnobelpreisträger Robert Mundell die Tobin-Steuer einst bezeichnet. Inzwischen hat EU-Kommissionspräsident José Manuel Barroso angekündigt, im Herbst eine Richtlinie zur Einführung einer Finanztransaktionssteuer (FTT) – eine erweiterte Variante der Tobin-Steuer – in der EU vorzulegen. Die Finanzkrise und ihre Fortsetzung in Gestalt öffentlicher Verschuldung machen es möglich. Das EU-Projekt analysiert Peter Wahl.

* Oder kaufen Sie die W&E-Ausgabe 08/2011 >>>

Lesen Sie in diesem Beitrag:
  • Die Eckpunkte des EU-Vorschlags
  • Überraschend lernfähig
  • Pferdefüße des Barroso-Vorschlags
  • Politische Endrunde im Herbst

Über den Autor

Peter Wahl ist Mitarbeiter von Weltwirtschaft, Ökologie & Entwicklung (WEED) in Berlin.

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
3,00 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage