Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Die nationalistische Variante des Neoliberalismus

Artikel-Nr.: DE20110103-Art.02-2011

Die nationalistische Variante des Neoliberalismus

Umstrittenes EU-Vorsitzland Ungarn

Nur im Web - Am 1. Januar 2011 hat Ungarn turnusmäßig die Präsidentschaft der Europäischen Union (EU) übernommen. Allerdings hat es in den letzten Monaten einige Entscheidungen der Regierung Orbán gegeben, die in der EU auf deutliche Kritik gestoßen sind. Die stärkste Publizität hat das umstrittene Mediengesetz erfahren. Doch gibt es auch Konflikte um die ungarische Wirtschaftspolitik, vor allem um die Besteuerung westeuropäischer Konzerne, berichtet Joachim Becker.Lesen Sie in diesem Beitrag:
  • Düpierte westliche Konzerne
  • Neues strategisches Projekt
  • Offener Konflikt mit der Kommission

Mehr zum Thema

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage