Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Wie Niebel die deutsche Hilfe umkrempelt

Artikel-Nr.: DE20111112-Art.59-2011

Wie Niebel die deutsche Hilfe umkrempelt

Die neue Wirklichkeit der Entwicklungspolitik

Nur im Web - Im November 2011 feiert das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) den 50. Jahrestag seiner Gründung. Das Jubiläum fällt in eine Zeit des fundamentalen Wandels der Rahmenbedingungen deutscher Entwicklungspolitik. Der neue Minister, Dirk Niebel (FDP), spricht von einem „radikalen Kurswechsel“. Der jüngste Bericht zur „Wirklichkeit der Entwicklungshilfe“ analysiert die Gefahren dieses Wechsels. Eine W&E-Zusammenfassung.Lesen Sie in diesem Beitrag:
  • Vor Busan: Rückfall in die Projektitis?
  • Überdurchschnittliche Lieferbindung der deutschen EZ
  • Verstärkte Ergebnisorientierung
  • Hilflos gegenüber globalen Herausforderung
  • ODA-Kürzungen geplant
  • Kohärenz-Strategie Fehlanzeige

Über den Autor:

Der Bericht „Die Wirklichkeit der Entwicklungshilfe“ ist als Schattenbericht zu den offiziellen Zahlen des Entwicklungsausschusses (Development Assistance Committee/DAC) der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) konzipiert und wird in Deutschland von terre des hommes und Welthungerhilfe herausgegeben. Autor des diesjährigen Berichts ist Jens Martens.

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage