Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Ergebnisorientierung in der Entwicklungshilfe

Artikel-Nr.: DE20121024-Art.54-2012

Ergebnisorientierung in der Entwicklungshilfe

Ein Weg zu mehr Wirksamkeit?

Vorab im Web - Öffentlich-politischer Druck und die Notwendigkeit, die Hilfe wirksamer zu machen, um der globalen Armutskrise zu begegnen, haben ein neues Mantra hervorgebracht: Ergebnisorientierung. Viele Geber, darunter die deutsche Bundesregierung, drängen darauf, die Hilfe zur Belohnung vorab definierter Leistungsziele zu nutzen. Javier Pereira und Carlos Villota haben den Trend zu mehr Ergebnisorientierung in der Entwicklungszusammenarbeit untersucht.

Über die Autoren:

Javier Pereira und Carlos Villota sind Mitarbeiter des Europäischen Netzwerks Schulden und Entwicklung (Eurodad) in Brüssel.
In diesem Artikel lesen Sie:
  • Ergebnisorientierung und Wirksamkeitskriterien
  • Keine eindeutigen Ergebnisse
  • Vorsicht geboten!
  • Empfehlungen

Mehr zum Thema


"Zum

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage