Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

London oder Berlin: Wer ist der größte Bremser?

Artikel-Nr.: DE20120602-Art.28-2012

London oder Berlin: Wer ist der größte Bremser?

Gerangel um EU-Finanzmarktregulierung

Vorab im Web - Als Ursache für die schleppende Reform der EU-Finanzmärkte galt bislang allzu oft Großbritannien. Inzwischen tun sich aber auch die Deutschen immer mehr als Bremser hervor. Nicht nur hat die deutsche Regierung gegen starke Eigenkapitalregeln opponiert, deutsche Konservative wollen offensichtlich auch eine wirksame Regulierung der Rohstoffspekulation verhindern, schreibt Markus Henn.Lesen Sie in diesem Beitrag:
  • Eigenkapital, Hebelgrenzen, Schattenbanken
  • EMIR und MiFID
  • Kontroverse um Hochfrequenzhandel
  • Rohstoffspekulation: Konservative rudern zurück

Über den Autor:

Markus Henn ist Politikwissenschaftler und Referent für Finanzmärkte bei WEED.

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage