Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

Rohstoffboom: Geldsegen für den Süden?

Artikel-Nr.: DE20120424-Art.20-2012

Rohstoffboom: Geldsegen für den Süden?

Mehr Nach- als Vorteile für die Armen

Die anhaltenden Preissteigerungen für Rohstoffe und einfache Agrarprodukte untergraben die überkommenen Strukturen dieses Sektors und scheinen den armen Ländern mehr Nach- als Vorteile zu bringen. Die zunehmenden Kosten für Nahrungsmittel und Brennstoffe dieser Länder übertreffen die höheren Einkommen aus dem Rohstoffexport. Dies ist das Ergebnis des neuen Commodities and Development Reports (s. Hinweis), den Rainer Falk ausgewertet hat.

Lesen Sie in diesem Beitrag:
  • Wandel des Rohstofpreis-Zyklus
  • Faktoren Finanzialisierung, China, "Biosprit"
  • Einfluss auf rohstoffabhängige Entwicklungsländer (CDDCs)
  • Empfehlungen

Über den Verfasser:

Rainer Falk ist Herausgeber des Informationsbriefs Weltwirtschaft & Entwicklung.

Mehr zum Thema:

Wenn Sie noch kein Abonnent sind, können Sie ein Abo abschließen.


Wenn Sie ein Abo haben, können Sie sich mit Ihrem Benutzernamen und Ihrem Kennwort hier einloggen, um zum gesamten Artikel zu gelangen.

Passwort vergessen?

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage