Der Fachinformationsdienst für Globalisierung, Nord-Süd-Politik und internationale Ökologie
en

Was suchen Sie?

China-LatAm: Handelsgewinne oder neue Asymmetrie?

Artikel-Nr.: DE20131015-Art.37-2013

China-LatAm: Handelsgewinne oder neue Asymmetrie?

Dynamische Süd-Süd-Expansion

Vorab im Web – Der Aufschwung des Süd-Süd-Handels manifestiert sich in Lateinamerika vor allem als Intensivierung der ökonomischen Beziehungen zu China. Innerhalb von zwei Jahrzehnten gewannen diese Beziehungen eine beträchtliche Bedeutung. Sowohl für China als auch für Lateinamerika waren die Wachstumsraten im Handelsaustausch überproportional hoch; die Bedeutung Chinas und der lateinamerikanischen Ökonomien füreinander hat sich deutlich erhöht, berichtet Dieter Boris.

Über den Autor:

Prof. Dieter Boris ist Mitherausgeber von W&E und Hochschullehrer für Soziologie an der Universität Marburg (em.).In diesem Artikel lesen Sie:
  • Expansion des Handels im Rekordtempo
  • Die Vorteile ...
  • Nachlassende Euphorie
  • Direktinvestitionen und Finanzbeziehungen
  • Neokoloniale Arbeitsteilung?

Mehr zum Thema:

Diesen Artikel kaufen

Ihr Preis
2,50 €

Preise inklusive 3 % MwSt.

Lieferzeit: 1-3 Tage